Die Würfel fallen weiter.

2021-06-22T12:46:31+02:00

Mitte April – noch vor der Wahl in Sachsen-Anhalt sowie den Nominierungen von Frau Baerbock und Herrn Laschet – warfen wir unter dem Titel „Die Würfel fallen noch“ einen ersten Blick auf die Bundestagswahl 2021. Seither ist einiges geschehen. Und es wird noch einiges geschehen, bevor Ende September verunsicherte Parteien auf verunsicherte Wähler*innen treffen.

Die Würfel fallen weiter.2021-06-22T12:46:31+02:00

Stimmungsmache mit Umfragen: Die unheimlichen Wahl-Manipulationen von SPIEGEL, BILD & Co.

2021-06-07T16:59:28+02:00

Sie glauben, die größte Gefahr für einen fairen Ablauf unserer Wahlen droht von russischen Bots und Hackern? Dann haben Sie absolut recht. Aber einen nicht zu unterschätzenden Einfluss haben auch unheilige Allianzen von Medienhäusern und Umfrageinstituten – wie die Wahl in Sachsen-Anhalt eindrucksvoll belegt. Zugegeben: Seit ich als junger Mensch bei Prof. Dieter Roth von der Forschungsgruppe Wahlen an der Universität Heidelberg ein Seminar besuchen durfte, habe ich einen sehr hohen Anspruch an Wahl- und Meinungsforschung. Sowohl die Methodik betreffend, aber auch in Bezug auf die Integrität der Institute bezüglich der Interpretation ihrer Befunde. Denn jede veröffentlichte Meinungsumfrage hat Folgen: [...]

Stimmungsmache mit Umfragen: Die unheimlichen Wahl-Manipulationen von SPIEGEL, BILD & Co.2021-06-07T16:59:28+02:00

Niemand will gewinnen.

2021-05-18T13:30:55+02:00

Union und Grüne haben in sehr unterschiedlichen Verfahren die jeweils schwächeren Kandidat*innen gekürt, die SPD einen Parteitag unter Ausschluss packender Botschaften absolviert und die FDP überrascht mit uralten Plattitüden. So schaut es aus im Monat vier vor der Wahl. Spannung entsteht aus demokratisch gleichmäßig verteiltem Unvermögen.

Niemand will gewinnen.2021-05-18T13:30:55+02:00

Die Würfel fallen noch.

2021-04-13T11:35:04+02:00

Das gab es noch nie. Eine Bundestagswahl, bei der die/der Amtsinhaber*in nicht mehr antritt, aber bis zur letzten Stunde noch regiert. Eine Union mit zwei Kanzlerkandidaten – einem offiziellen und einem inoffiziellen. Eine Bundestagswahl, bei der noch nicht von vorneherein feststeht, dass das Kanzleramt entweder an die CDU oder die SPD geht. Und noch eine Pandemie obendrauf. In jedem Fall beobachten wir Geschichtsschreibung live, bevor auch nur ein Mensch gewählt hat. Gut, dann sortieren wir das mal.

Die Würfel fallen noch.2021-04-13T11:35:04+02:00

Frank Stauss, Talking Points Phoenix-Runde 7.7.2020 „Macht Corona Kanzler“.

2020-07-07T20:32:40+02:00

Frank Stauss war am 7.7. in der PHOENIX Runde und da wir alles gut vorbereiten, hat er sich ein paar Notizen gemacht. Alles bringt man natürlich in so einem Format nicht unter, aber hier mal RICHEL/STAUSS EXCLUSIV seine Talking Points zum Thema „Macht Corona Kanzler?“ . Enjoy. Allgemein: 2021 wird spannend wie nie: Eine Reihe von Landtagswahlen ab März: BaWü, Rheinland- Pfalz, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern. Und dann natürlich die Bundestagswahl im September. Zum ersten Mal seit 2005 die Union ohne Merkel, zum ersten Mal seit ewigen Zeiten eine Wahl ohne amtierenden Bundeskanzler. Kohl trat an, Schröder trat an, Merkel [...]

Frank Stauss, Talking Points Phoenix-Runde 7.7.2020 „Macht Corona Kanzler“.2020-07-07T20:32:40+02:00

Hamburg

2020-02-25T10:35:47+01:00

„Wenn alles perfekt läuft, kann die SPD auf 35 % in Hamburg kommen und landet deutlich vor den Grünen – etwa 3-5 Prozentpunkte“, sagte ich Mitte Januar 2020 in einem Hintergrundgespräch zu einer Journalistin. Sie antwortete: „Das wäre eine Sensation.“

Hamburg2020-02-25T10:35:47+01:00

Rechtsruck ohne Volk.

2020-02-11T12:49:49+01:00

CDU und FDP zerlegen sich gerade an einer Frage, die schon längst beantwortet wurde. Von den Wählerinnen und Wählern. Ein Rechtsruck würde die FDP wieder aus den Parlamenten fegen und die CDU weiter in Richtung 20 % drücken. Auch in anderen Parteien gibt es immer wieder VertrerInnen, die AfD-Wähler „zurückgewinnen“ wollen. Aber aus einer falschen Analyse der Ausgangslage kann keine erfolgreiche Strategie entstehen. Wer rechts blinkt, verliert nach rechts. Hier ein paar Fakten statt Fake.

Rechtsruck ohne Volk.2020-02-11T12:49:49+01:00

Hat RRG der SPD in Bremen geschadet? Nein.

2019-05-27T08:44:04+02:00

Spätestens als die SPD Bremen vor einem Jahr bei 22% notierte (28.5.18/INSA), war klar, dass es diesmal wirklich eng werden würde. Allerdings nicht das erste Mal. Bereits 1995 landete die SPD nur 0,8% vor der CDU. Diesmal ist es umgekehrt und die CDU liegt aktuell 0,9% vor der SPD. Aber was hat die GroKo Absage der SPD Bremen 9 Tage vor der Wahl bewirkt?

Hat RRG der SPD in Bremen geschadet? Nein.2019-05-27T08:44:04+02:00

GAME-CHANGER IN BREMEN.

2019-05-24T05:45:28+02:00

Der Trend in Bremen war eindeutig: INSA veröffentlicht am Dienstag einen 5% Vorsprung für die CDU. Dann kommt die Absage der SPD an die CDU. Und es sortiert sich neu.

GAME-CHANGER IN BREMEN.2019-05-24T05:45:28+02:00